Jan 092014
 
GPS Logo

Nach 7,5 Monaten Wartezeit konnte ich heute endlich das per Crowdfunding vorbestellte Fairphone in Empfang nehmen. Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben. Aber das Warten hat sich gelohnt. Man erhält ein gut verarbeitetes solides und hübsches Gerät mit weißem Rand um das Display und einem stabilen Metalldeckel auf der Rückseite, wodurch das Fairphone recht schwer wirkt. Softwareseitig installiert ist eine 4.2er Android-Variante namens Fairphone OS, die nahe am Stock-Android ist, darüberhinaus aber ein paar nette kleine Features bietet, beispielsweise den Fairphone Launcher.
In diesem Artikel sammle ich meine Erfahrungen sowie zahlreiche hilfreiche Links aus den entsprechenden Foren. Ich hoffe, dieser Artikel kann neuen Fairphone Usern etwas Mühe bei der Ersteinrichtung ersparen oder zumindest weiterführende Links bieten.
Allen hier genannten Quellen, Blogs, Artikeln sei für die Information gedankt!

Dieser Blogartikel bezog sich ursprünglich auf das First-Edition-Fairphone mit der initial ausgelieferten Software „Almond“. Fairphone hat seither mehrere OTA Updates mit wichtigen Verbesserungen geliefert, und mein Fairphone läuft immer mit der aktuellen Version, so daß Teile dieses Artikels inzwischen veraltet sind. Teilweise habe ich diese historischen Angelegenheiten noch im Text stehengelassen, als Erinnerung an meinen eigenen Fairphone-Start Anfang 2014. Leider ändern sich viele der hier verlinkten hilfreichen Weblinks immer wieder. Ich habe es inzwischen aufgegeben, den Artikel in Bezug auf solche Links aktuell zu halten.

Übrigens: in diesem aktuellen Fairphone Blogartikel gibt es einen Ausblick auf das ganz neue 2015er Fairphone, noch ohne technische Details, sowie genaue Information mit Spezifikation des Fairphone 1U (Second batch).

Bei der Ersteinrichtung können u.U. einige Dinge zu beachten sein. Das Fairphone kommt ohne vorinstallierte Google Apps und läßt sich so auch einwandfrei betreiben. Manche halten dies für ein wunderbares Feature. Im nackten aber funktionsbereiten Zustand steht nahezu der gesamte interne sowie Telefonspeicher zur Verfügung. Man könnte sich nun einen eigenen Synchronisationsserver (beispielsweise Owncloud) sowie F-Droid als Open-Source Applikationsquelle einrichten. Das Telefon ist serienmäßig gerootet, frei von Bloatware und bietet ab Werk beste Voraussetzungen dafür.

Installation der Google Apps

Wer sein Fairphone aber doch vergooglen will, also seine Daten mit Google syncen will und die typischen Standardapps von Google wie Maps, Google+, Keep, Gmail usw. verwenden möchte, kann mittels des am Homescreen liegenden Google-app Installwidgets alles nachinstallieren. Dies ist ein wenig heikel, aber funktioniert dann letztendlich. Bei einigen Usern ist es allerdings zu Abstürzen und Fehlermeldungen gekommen. Um dies zu umgehen, gibt es ein paar Tipps, die allerdings auch kein Patentrezept, sondern nur mögliche Hilfen bieten. Das Telefon sollte weitgehend im Werkzustand sein. Es muß auf englische Sprache eingestellt sein, und natürlich muß Netzwerkzugang bestehen. Aktiviert man das Installerwidget, so werden die Google Apps heruntergeladen und installiert. Danach startet ein Konfigurationswizard, der einige Fragen stellt (hier wieder englische Sprache einrichten). Dann wird das Telefon gebootet. Nach dem Reboot landet man automatisch in der von Android gewohnten Google Konfiguration, wo man seine Konten und Sync-Optionen einrichten kann. Anschliessend kann man auch die Spracheinstellungen nach Wunsch ändern.
Bei mir kam in der ersten Phase beim Herunterladen trotz Factoryreset und englischer Spracheinstellung mehrmals eine Fehlermeldung „reason of 1004“. Ursache unklar. Beim dritten Mal ging es dann. Ich habe darauf geachtet, daß das Telefon während der Installation nicht in den Screensavermodus geht.

Mehr Info findet man im Fairphone Forum.

Update: nach dem ersten Fairphone Software Update („Caju“) muss das Googleapps-Installer Widget nochmals bemüht werden. Diesmal verlief der Vorgang auf Anhieb problemlos.

Google Maps API

Bei manchen Apps kam es zu Inkompatibilitätsfehlermeldungen bei der Installation aus Google Play. Eine Lösung für dieses Problem wird ausführlich im XDA-Developers Forum vorgeschlagen. Siehe auch den Thread im Fairphone Forum.
Hier wird es auch nochmal beschrieben.
Dieses Problem trat bei mir nicht auf. Lt. eines neueren Statements von Fairphone war dieses Problem bereits zu Beginn der Auslieferung nach etwa 1000 gelieferten Exemplaren behoben worden; dies ist insofern inzwischen irrelevant.

GPS optimieren

Dazu findet man im Web mehrere Quellen:
Die optimale Informationsquelle ist meiner Meinung nach der Fairphone Support-Anrtikel. Hier steht in kurzer Form, wie man ohne zusätzliche Software die nötigen Einstellungen bzgl. AGPS und EPO vornehmen kann. Wenn es in der Praxis funktioniert, sollte das i.W. ausreichen.

Update: Leider wurde dieser sehr informative Support-Artikel inzwischen entfernt oder verschoben. In Kurzform findet man die Information noch hier. Und in ganz kurzen Worten: in den Standorteinstellungen des Fairphone ist bereits alles notwendige zur Beschleunigung des Satfix vorhanden. Man muss keine zusätzliche Software verwenden. Der EPO Download erfordert allerdings etwas Geduld, und der Autodownload funktioniert nicht immer. Bei aktiviertem A-GPS und vor allem aktivem EPO funktioniert das Fairphone GPS gut und schnell.

Veraltete Info:
Der unten folgende Textteil ist inzwischen veraltet und unnötig. Am einfachsten geht man wie oben beschrieben im Einstellungsmenü zu den Standorteinstellungen, tippt die GPS Zeile links an und erledigt dort wie auch im Fairphone Support beschrieben die A-GPS und EPO Einstellungen samt EPO Datei Download. Letzteres klappt nach wiederholten Versuchen irgendwann. Mittels der „Faster GPS“ App kann man noch bessere Settings für A-GPS einstellen. Weitere Apps oder Tools sind nicht notwendig.

Als Teillösung wurde zuvor im Fairphone-Forum ein einfaches Tool offiziell empfohlen.

Weitere genauere Anleitungen gibt es bei chinamobile.de und im new to nexus Blog.
Die auf newtonexus beschriebene Prozedur läßt sich mit dem Fairphone durchführen; genauso das bei chinamobile beschriebene etwas ausführliche Verfahren.
Es geht i.W. darum, ein spezielles Feature des Mediatek GPS auszunutzen, das EPO (Extended Prediction Orbit) File zur schnelleren initialen Lokalisierung. Dazu soll man eine Datei mit GPS Satellitendaten herunterladen und installieren. Der Vorgang wird teilweise auch im loco-toys.de Blog beschrieben.
Nach einigem Experimentieren konnte ich das EPO.DAT File ausschliesslich wie folgt installieren:

  • Download vom Mediatek FTP Server (die ftp Zugangsdaten sind aus den obigen Links ersichtlich). Das muss man leider so lang versuchen, bis es irgendwann klappt. Kann dauern. Man kommt nur selten durch.
  • Heruntergeladenes EPO.DAT File aufs Handy bringen, entweder per Filetransfer oder als Mailattachment. Pfad ermitteln. Tip: Downloads landen in /mnt/sdcard/Download
  • Terminal Emulator App starten, mit „su“ Superuserrechte im Terminal bekommen und File nach /data/misc transferieren:
    su
    cp /mnt/sdcard/Download/EPO.DAT /data/misc/.
  • Zugriffsrechte auf File korrekt einstellen:
    cd /data/misc
    chown gps EPO.DAT
    chmod 644 EPO.DAT
  • Mittels eines geeigneten Tools oder am besten der im allerersten Artikel beschriebenen Standard-Menü-Einstellungen das GPS entsprechend konfigurieren. Ich habe das in den obigen Links erwähnte mobileuncle Tool verwendet, welches erweiterte Möglichkeiten bietet und auch funktioniert, aber man braucht es eigentlich nicht. Die Bedienung des Tools ist im new to nexus Blog gut beschrieben. Das Tool zeigt nach erfolgreicher Prozedur die Daten des verwendeten EPO.DAT Files im EPO Panel an. Aber auch im vorhandenen Android-GPS Einstellungs-Menü sieht man bei aktiviertem EPO, ob das heruntergeladene EPO File aktiv ist, und wie lange es gültig ist.

Die ganze EPO-Prozedur ist insofern etwas fragwürdig, als das jeweils aktuelle EPO.DAT File immer nur einen Monat lang gültig ist und dann ersetzt werden muß. Der Autodownload mittels mobileuncle Tool hat bei mir bisher leider nie geklappt. Man wird sehen, ob bei Ablauf des gültigen EPO Files dann tatsächlich ein automatischer Download des neuen Files erfolgen wird. Nur dann hat das Verfahren einen Sinn, denn manuell werde ich das sicher nicht Monat für Monat durchziehen.

Alle Angaben ohne Gewähr! Keine Haftung für mögliche Probleme bei der Durchführung dieser Schritte.

Die Kamera

Über die Fairphonekamera gab es im Vorfeld viel Diskussion. Sowohl professionelle Tester als auch User stellten einen störend deutlichen Rotstich in der Bildmitte vieler Bilder fest. Und das entsprach bei der ausgelieferten Firmware leider den Tatsachen. In hohem Masse hängt es von der Belichtungssituation des Bildes ab. Ändern sich die Bedingungen, so verliert man sofort die Vergleichbarkeit zwischen Testbildern.

Vergleiche ich die Fairphone Kamera mit der Kamera meines 2011er Sony Xperia Active, so könnte ich nicht generell sagen, dass das neuere Fairphone besser wäre, trotz dessen höherer Auflösung. Die Ergebnisse sind viel zu unterschiedlich, bzw. variieren zu stark. Bei sauberer Handhabung der Kamera gelingen mir aber meistens brauchbare Aufnahmen, die von der Schärfe her besser als beim alten Smartphone sind.

Ich mache auch gerne Panoramaaufnahmen, daher sind hier zwei auf 1920px Breite herunterskalierte und leicht nachbearbeitete Testaufnahmen zu sehen. Mit dieser Qualität bin ich zufrieden. Allerdings gab es beim Fairphone oft Probleme mit dem Fokus bei Panoramaaufnahmen. Viele wurden leider unscharf. Die einzige Chance zur Verbesserung der Schärfe bei Panoramas schien bei mir ein sehr langsames Bewegen des Smartphones zu sein, am besten keine Bewegung wenn die Pfeile im Display sich decken.

Panorama-Aufnahme mit Fairphone Kamera, auf 1920px schmal skaliert

Panorama-Aufnahme mit Fairphone Kamera, auf 1920px schmal skaliert


Panorama-Aufnahme mit Fairphone Kamera

Panorama-Aufnahme mit Fairphone Kamera, auf 1920px schmal skaliert

Bei Finsternis lassen sich Bilder machen, die zwar verrauscht, aber mit etwas einfacher Nachbearbeitung halbwegs akzeptabel sind, wie im rechten Bild zu sehen ist. Ganz so schlimm, wie einige Tests befürchten liessen scheint mir die Kamera des Fairphone insofern nicht zu sein.

Im Fairphone Forum gibts einen Thread mit offiziellem Statement dazu. Fairphone hat inzwischen das erste OTA Softwareupdate offiziell angekündigt, welches u.a. eine Verbesserung der Kamera in Bezug auf die Belichtungsauswertung bringen soll. Offensichtlich reagiert man auf die Wünsche der User sehr schnell. Eine derartig schnelle und punktgenaue (teils sogar community-getriebene) Update-Policy ist meiner Meinung nach ein weiteres sehr wichtiges und erfreuliches Argument für den Hersteller.

Update: mit dem ersten Fairphone Software Update („Caju“) wurde das Problem des penetranten Rosastichs in vielen Bildern behoben. Auch die Qualität von Nachtaufnahmen soll lt. Fairphone verbessert worden sein. Drei Testaufnahmen mit der neuen Software folgen:

Update 25.4.2014: Alles in allem finde ich nach einigen Monaten der Nutzung meine Erfahrungen mit der Kamera des Fairphones durchwachsen. Bilder aus freier Hand geraten manchmal ohne Not unscharf. Der Landschaftsmodus fokussiert anscheinend nicht immer richtig. Man hat keine Tiefenschärfe. Generell ergeben sich bei mir immer wieder ölbildartige Effekte in Landschaftsaufnahmen, insbes. bei entferntem Blattwerk.
Der automatische Motivmodus scheint noch am besten zu funktionieren, versagt aber gern mal bei Nahaufnahmen. Diese sollte man im Display genau prüfen und so lange wiederholen, bis sie irgendwann doch mal scharf werden.

Es empfiehlt sich auf jeden Fall, das Gerät zum Fotografieren aufzulegen, wenn man sicher ein scharfes Bild möchte. Gerade auch beim Pseudo-HDR Modus scheint das wichtig zu sein, sonst sieht grade auch hier das Ergebnis aus wie ein Ölbild. Im Randbereich hat man immer noch eine leicht rötliche Färbung, die mich aber nicht sonderlich stört. Die Bilder weisen je nach Motiv mehr oder weniger starke Verzerrungen auf.

Mein Fairphone funktioniert insgesamt tadellos, aber die Kamera könnte gern etwas hochwertiger sein. Es sind mir bereits viele schöne Aufnahmen gelungen, aber eben auch überraschend schlechte Bilder bei eigentlich guten Bedingungen. Ich bin daher unentschlossen, ob ich für Urlaubsfahrten eher mit dem Fairphone oder sicherheitshalber doch lieber mit dem alten Xperia Active knipsen werde. Letzteres hat verlässlich funktionierende Motivmodi und liefert i.W. die erwarteten Ergebnisse ohne böse Überraschungen. Insbes. werden Panoramaaufnahmen nicht grundlos unscharf.

Update:
Inzwischen hat Fairphone das zweite OS Update „Chestnut“ (Fairphone OS 1.3) herausgebracht. Bisher gelingen die meisten Bilder nach dem OS Update recht brauchbar, und das gilt auch für Panoramaaufnahmen! Der oben beschriebene Ölbildeffekt tritt auf, wenn man aus freier Hand fotografiert.

Fairphone Testbild Pseudo HDR mit Blättern

Fairphone Testbild Pseudo HDR mit Blättern, OS Fairphone 1.3, Chestnut

Update: und bei der ersten Urlaubsreise nur mit dem Fairphone als Kamera hat es sich inzwischen ebenfalls gut bewährt. Also Daumen hoch für die Kamera. Sie tut es für mich.

Diverses

Probleme sind beim Betrieb meines Fairphones bisher kaum aufgetreten. Hin und wieder (vielleicht einmal täglich) stürzt das System ab und startet sich neu. Dies passierte bei mir nur während aktiver Bedienung, aber nicht im Standby.
Update: Seit dem Caju Software Upgrade gab es bei mir keine solchen Abstürze mehr.

Das Case passt brauchbar, insbes. die Mikrofonöffnung sitzt exakt richtig. Das rechte untere Eck des Gerätes rutscht allerdings ganz leicht heraus. Der obere Rand des Case ist etwas zu dünn, um das Smartphone wirklich sicher halten zu können.

Die Bluetooth Implementierung ist in Bezug auf Medienwiedergabe und Freisprechen problemlos. Autofreisprecheinrichtung (Audio-Link) sowie Media-Player (Belkin, Raikko und Maginon getestet) funktionierten auf Anhieb bei sehr schnellem Connect. Das habe ich bei früheren Smartphones mühsamer in Erinnerung. Weniger gut sieht es bei Verwendung einer Bluetooth Tastatur aus. Meine iClever Rii Mini Tastatur paired sich zwar erfolgreich mit dem Fairphone, nach dem Pairing passiert allerdings nichts mehr. Die BT Verbindung wird nicht aktiv.
Die Tastatur arbeitet mit meinem Xperia Active (Android 4.0.4) auf Anhieb problemlos, daran liegt es also nicht. Ich befürchte, dass beim Fairphone irgendein bestimmter Treiber o.dgl. für Bluetooth Tastaturen komplett fehlt, denn beim Sony wird die Aktivierung der Tastatur aktiv vom System erkannt und gemeldet, wohingegen das Fairphone keine Reaktion zeigt.
Update: mit dem ersten Software-Update wurde dieses Problem behoben.

Die Wifi-Konnektivität scheint einwandfrei. Das Fairphone erweist sich diesbezüglich mindestens so stabil wie das Xperia Active (besserer Webradio Empfang im Keller als letzteres). Was die Funk-Empfangseigenschaften angeht, wird man beim Fairphone die Lage der rückwärtigen Metall-Abdeckung berücksichtigen müssen, vermute ich. Hält man das Gerät ungünstig, so wird der Empfang sich vermutlich verschlechtern.

Mehrere User berichteten von einem ärgerlichen Problem mit der Lautstärketaste. Es kommt bei Betätigung gelegentlich zu System-Restarts. Dieses Fehlverhalten habe ich inzwischen auch bei mir beobachtet. Es dauert bei mir allerdings relativ lange, bis das Telefon nach Druck auf die Taste neu startet, daher ist mir dieser Zusammenhang zunächst entgangen. Daß etwas schiefläuft, erkennt man, wenn der Lautstärkebalken nicht erscheint.
Update: dieses Problem scheint mit dem ersten Software Update leider nur teilweise behoben zu sein. Es gibt keine Restarts mehr, allerdings erscheint bei Betätigung der Anzeigebalken nicht oder nur stark verzögert, und manchmal bleibt der Balken dann zu lange im Bild.

Der Wecker beim Fairphone funktioniert auch, wenn das Telefon komplett abgeschaltet ist. Das ist für mich eine sehr nützliche Neuerung. Das Smartphone fährt für einen Alarm selbsttätig hoch. Man kann das Gerät nach dem Alarm eingeschaltet lassen. Allerdings funktioniert bei dieser Art des Einschaltens die Synchronisation mit Google bei mir nicht oder nicht einwandfrei (beispielsweise kein Kalendersync). Beheben kann ich das nur, indem ich das Telefon nochmals neu (und normal, also ohne Weckeralarm) starte.

Auch bei anderen Android Smartphones gibt es erfahrungsgemäß die eine oder andere Softwaremacke. Fairphone hat aber einen einen sehr kooperativen Online-Kundensupport, ein inzwischen sehr ausführliches und hilfreiches Support Forum mit einer kompetenten Community dahinter und arbeitet zeitnah an den notwendigen Bugfixes. Spaß macht mir das Gerät auf jeden Fall, und die Systemleistung scheint bisher einwandfrei zu sein.
Ich würde das Fairphone daher empfehlen, wenn man ein hübsch designtes und sehr solides Smartphone will, wenn man diese Firma bzw. ihre Ziele unterstützen möchte, und wenn man irgendwann ein noch faireres Smartphone namens Fairphone 2 am Markt haben will.

Update und langfristiges Resümee 04/2015

In aller Kürze meine Schwerpunkte nach 16 Monaten mit dem Fairphone 1, aktuell Softwarestand Fairphone OS 1.8 „Kola Nut“:

  • PRO Kamera: Bildqualität immer angemessen, meinem alten Xperia Active jederzeit überlegen. Urlaubstauglich.
  • PRO Funktion, Haltbarkeit, Akkulaufzeit, Betriebszuverlässigkeit: keine Probleme, keine Abstürze
  • PRO Design: immer noch sehr zufrieden mit dem Design des Fairphone 1
  • PRO Software: alte Version, aber gepflegt
  • CON Display: bei direkter Sonne nicht ablesbar. Winzig kleine Macke im Glas. Sicherlich selbstverschuldet, aber Ursache nicht klar. Das Glas sollte robust sein, es gab bisher keine „Unfälle“.
  • CON Software: kein aktuelles Android. Ein paar kleinere funktionale Geschichten.
  • CON Telefonfunktion: Nach wie vor dauert es viel zu lang, bis man die „Auflegen“-Schaltfläche beim Neigen des Gerätes angezeigt bekommt. Insbes. wenn man noch dazu bei starkem Sonnenlicht telefoniert, und eigentlich gar nichts erkennt am Display.

Ich freue mich bereits aufs Fairphone 2!

Artikel, Blogs, Links, Forenthreads

  3 Responses to “Das Fairphone”

  1. hallo Phil,

    meine Freundin hat ein Fairphone, gestern wurde ein Update überspielt, nun funktionier die Androidtastatur nicht mehr. Kannst du vielleicht aufgrund deiner Erfahrung uns helfen wie hier wieder diese zum funzen gebracht wird??

    gruß jens