Bürofahrt

Gestern konnte ich mich nochmal zu einer Pedelecfahrt ins Büro aufraffen und habe den Trip von insgesamt 125km auch durchgezogen. Die Fahrt endete genau wie sie begann: bei völliger Finsternis und Nebel. Der traumhaft schöne Herbsttag und Sonnenaufgang entschädigte in gewisser Weise dafür. Trotzdem muss man sich beim Losfahren in der Früh – anders als im Hochsommer – motivieren. Und gute Radklamotten schaden auch nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .