Das orange Monster – reloaded

Im Jahr 2008 hatte ich meinen selbst umgebauten Felt Speedway Custom Cruiser, das „orange Monster“ via Ebay verkauft zugunsten meines Big Dummy Projektes.
Heute, acht Jahre später erreicht mich ein Mail von Alex, der sich als der damalige Käufer zu erkennen gibt, meine Garagenhomepage entdeckt hatte, und mir nun die weitere Geschichte meines früheren Fahrrades in einem supernetten Mail mit wunderbaren Fotos berichtet. Ich habe mich unglaublich gefreut. Welch ein Highlight. Mit der freundlichen Genehmigung von Alex darf ich sein E-Mail hier begeistert bloggen. Der Text ist unverändert, Format und Fotos wurden aus PDF extrahiert und so gut es ging beibehalten. Die Fotos gehören selbstverständlich Alex. Ihr könnt sie anklicken, um sie größer zu betrachten.

Lieber Phil,

im September 2008 suchte ich bei ebay nach einer Nexus 8-Gang Schaltnabe. Eigentlich wegen meines Projektes, eine 24“ Carbon-Rennmaschine mit Stanley-Carbongabel und selbstgebautem Rahmen. Da bin ich auf Deinen orangefarbnen Beachcruser gestoßen, der mich auf Abhieb so beeindruckt hat, daß ich ihn gleich gekauft habe. Hoffentlich warst Du mit den 470 Euro zufrieden, bei all der Mühe, die Du Dir gemacht hast.

Die Carbon-Rennmaschine gibt es bis heute noch nicht, aber der Cruiser, der seit dem mein Alltagsrad geworden ist, hat meine Liebe für Beachcruiser geweckt. Ich hab immer wieder mal Kleinigkeiten dran umgebaut, bis ich dann 2012 zwei 80 mm Rigida Felgen, ebenfalls mit Nexux 8-Gang Nabe bei ebay ersteigert habe. Wegen der speziellen Rollerbrake habe ich das Innenleben der Nabe umgebaut. Vorne musste ich wegen der Breite die Doppelbrückengabel von Felt einbauen. Mit den Weisswandreifen kommt das Rad schon richtig fett daher.


Vor kurzem habe ich aus England einen zweiten Sapim Race Spokes Aufkleber für die rechte Seite bekommen, gleich groß wie der links. Die orangefarbene Vordergabel heb ich auf, falls ich mal wieder was „leichtes“ daraus machen will.

Mit den Spank Rädern habe ich einen zweiten, nostalgischen Cruiser für meine Freundin gebaut. Hier hab ich mich richtig ausgetobt. Beige Reifen, beige Pedale, die Griffe sind nicht original alt, aber immerhin beige. Lepper Ledersattel, Riemann Lampe (mit Glühbirne), Hexennase (Nachbau), Messingkette… Die Schutzbleche passen exakt, die Streben habe ich selbst gebaut, den Lenker habe ich selbst gebogen, weil es keinen gab, der breit genug war.


Meine Schwester wollte nun auch noch einen, da hab ich bei ebay einen gebrauchten Felt Cruiser gekauft und ihn folgendermaßen umgebaut:

Auf der Suche nach Teilen oder Ideen im Internet fand ich letztes Jahr überraschenderweise Bilder von meinem eigenen Cruiser und somit auch Deine Garagenhomepage. Ich hab mir alles durchgelesen und hab mich sehr gefreut! Vor allem weil Du mit dem Cruiser Ausflüge nach Italien gemacht hast. Wir sind öfters in Italien um zu Wandern und uns kulinarisch zu verwöhnen. Eigentlich wollte ich Dich mit Bildern unserer Cruisertour in Italien überraschen. Leider ist mir ein Kreuzband Riss dazwischengekommen und wir verschieben die Tour auf nächstes Jahr. Gemütlich dahincruisen, gelegentlich einkehren, die mediterrane Küche genießen, kühlen Lambrusco trinken…
Ich freu mich schon sehr! Wir sind mittlerweile schon zu fünft und es werden mehr!
Foto von Alex: Sapim Beach Cruiser
Foto von Alex: Sapim Beach Cruiser

Stattdessen ein Bild vom letzten Ausflug mit Schifffahrt an unserem Bodensee. Phil, ich wünsche Dir für die Zukunft viel Spaß mit Deinen Projekten und vielen Dank für den schönen Cruiser!
Gruß vom Bodensee
Alex

Vielen herzlichen Dank, Alex! Hoffe, der Kreuzbandriss verheilt schnell und komplikationslos, und die Italientour kann stattfinden. Und Gratulation zu Deinen aufwendigen superschönen Eigenkonstruktionen!