LED Miniblinker für Yamaha MT-07

Einmal im Leben muß man LED Miniblinker an einem Motorrad montieren. Tatsache, das war Premiere bei mir, hatte mich vorher nicht interessiert. Auslöser war ein hochwertiger Gutschein, den ich zusammen mit einem weiteren Einkaufsguthaben für den Kauf verwenden konnte, sonst hätte ich mich zu der Ausgabe wohl nicht durchringen können, denn das gewählte Fabrikat ist nicht gerade billig.

LED Blinker Kellermann Micro 1000 Dark
LED Blinker Kellermann Micro 1000 Dark

Bevor ich einige Fotos von der Montage zeige, erstmal ein kurzer Kommentar zum Endergebnis. In Anbetracht des Preises und der Berühmtheit des Produktes hatte ich ziemlich hohe Erwartungen. Das passt im wesentlichen auch, wenn nur die Anschlußkabel nicht so dünn wären. Im Fahrzeuginneren mag das ok sein, im Dreckstrahl des Hinterrades bzw. am Austritt aus dem Blinkerhals finde ich es unzureichend. Das macht etwas Aufwand beim Einbau, weil man sich gut überlegen muß, wie man die Kabel beim Austritt aus dem Blinkerhals schützt.

Video in Funktion

Bei indirektem Licht oder Düsternis sind die Kellermann Blinker mit ihren grellen orangen Leuchtpunkten sehr auffällig. Bei direktem grellem Sonnenlicht ist die größere Leuchtfläche der Serienblinker u.U. manchmal ein Vorteil, aber das hängt von vielem ab. Grundsätzlich bieten die Kellermann unter allen Bedingungen Sicherheit und Sichtbarkeit, kein Vergleich zu so manchen Billig-LED-Blinkern.

Fotos unter verschiedenen Lichtbedingungen

Das Blinkerrelais

Die Sache mit dem Blinkerrelais ist eine der ewigen Standarddiskussionen im Motorradbereich. Das hat fast schon etwas Mystisches. Widerstände, Relais, Blinkfrequenz, Warnblinkanlage, huch, wie macht man das nur? Man könnte sich zweifellos damit beschäftigen und es irgendwann auch verstehen, aber mich hat dieses spezielle Thema niemals auch nur im geringsten interessiert. Das ist einfach langweilig. Fakt ist, man tauscht das serienmäßige Blinkerrelais gegen ein „lastunabhängiges“ solches aus, am besten gegen eines mit direkt passendem Stecker. Wenn man mit etwas Glück das richtige Teil besorgt hat, funktioniert alles wie gehabt ohne Probleme, egal welche Blinker montiert sind. Andernfalls gibt es anscheinend obskure Fälle, wo der Warnblinkmodus nicht mehr geht, wo die Blinkfrequenz bei höherer Motordrehzahl nicht konstant bleibt oder wo eigenartige Blinkphänomene auftreten und man kurz mal Blinkeranschlusskabel irgendwie querverbinden muss zum Anlernen, und weiß der Geier was noch. Gnade, nein, das will ich nicht, genausowenig, wie ich irgendwelche Änderungen am Kabelbaum machen will oder mir selber Stecker oder ganze Teilkabelbäume basteln will „wie in alten Zeiten“. Nein, das soll einfach blinken wie mit den Serienblinkern. No brain no pain.

Yamaha MT-07 2017 Lage Blinkerrelais
Yamaha MT-07 2017 Lage Blinkerrelais

Das serienmäßge Blinkerrelais ist mit etwas Websuche am Fahrzeug schnell gefunden. Im obigen Bild ist es gut sichtbar, die linke Seitenverkleidung muss dazu runter. Das Relais ist zweipolig und wird gegen ein „lastunabhängiges“ Relais mit direkt passendem Anschlußstecker getauscht. Sowas bekommt man beispielsweise im Onlinehandel, wenn man nach dem Fahrzeugtyp sucht. Man kann vielleicht nicht jedes Angebot nehmen, aber ich hatte wohl Glück und habe eines erwischt, welches „Plug&Play“ ist und eben genau das tut, was man erwartet. Kostenpunkt EUR 15.-.

Yamaha MT-07 2017 Austausch Blinkerrelais
Yamaha MT-07 2017 Austausch Blinkerrelais

Hier sieht man das neue Blinkerrelais, bereits im Kabelbaum eingesteckt, noch lose herunterhängend. Und wie man im nächsten Bild sieht, passt es ganz hervorragend an den Platz, wo das Serienrelais mit einer Gummisteckverbindung aufgesteckt war. Das neue Relais sichere ich mit einem Kabelbinder an ebendieser Plastiklasche. Das wars schon. Seitenverkleidung wieder drauf.

Yamaha MT-07 2017 Austausch Blinkerrelais
Yamaha MT-07 2017 Austausch Blinkerrelais

Die Verkabelung

Um die Blinker an den Serienkabelbaum hängen zu können, hatte ich mir spezielle Adapterkabel besorgt, welche den Yamaha Blinkerstecker besitzen. Diese lötet/crimpt/klemmt man an die Blinkeranschlußleitungen, so daß man die neuen Blinker genau wie die Serienblinker im Kabelbaum einstecken kann. Somit erspart man sich oder den Folgebesitzern des Fahrzeugs jedwedes Gefuddel am Serienkabelbaum. Im Bild unten sind oben die Blinker-Adapterkabel sowie die bei Serienausstattung des Fahrzeugs benötigten Montageadapter für Miniblinker zu sehen. Bei Nachrüstkennzeichenhaltern wie hier hat man meistens bereits passende hintere Blinkerhalterungen dabei und braucht keine Montageadapter. Unten im Bild sind die Original-Blinkerstecker zu sehen.

Blinkerkabel mit Steckern und Montageadapter für Miniblinker Yamaha MT-07
Blinkerkabel mit Steckern und Montageadapter für Miniblinker Yamaha MT-07

Soweit sogut, aber dazu musste mal wieder alles raus. Die Kabeldurchführung am Bruudt Kennzeichenhalter ist so eng, daß man die Blinkerkabel da unmöglich einfach durchziehen konnte. Ich hatte das Heck damals sehr penibel verkabelt, und jetzt musste ich das halt wieder alles ändern. Also Bruudt Heck ab, alte Blinker entfernen, neue Bruudt Miniblinkerhalter am Heck verschrauben, Miniblinker montieren…

Halt! Diese dünnen Kellermann Kabel waren mir suspekt. Deshalb wurde je Blinker etwa die Hälfte der Zuleitung in Schrumpfschlauch gelegt. Die Leitungen liessen sich so mit Ach und Krach durch den langen Schrumpfschlauch durchschieben. Zwischen Blinker und erster Kabelöse am Bruudt Teil habe ich dann noch einen zusätzlichen losen Schutzschlauch um die Leitungen gelegt. Unten sieht man diese Konstruktion. Ich kann nur hoffen, daß niemals die dünnen Leitungen direkt am Ausgang aus dem Blinkerhals brechen werden.

LED Blinker Kellermann Micro 1000 Dark Verkabelung
LED Blinker Kellermann Micro 1000 Dark Verkabelung

Die eingeschrumpften Blinkerkabel wurden dann durch die zentrale Öse des Bruudt Kennzeichenhalters nach oben ins innere vom Heck geführt, bevor letzterer wieder fest angeschraubt werden konnte. Der Rest war dann von oben im Bereich unter dem Soziussitz zu erledigen. Die besagten Adapterkabel mussten an die Blinkerleitungen gelötet werden, jeweils schwarze Zuleitung an schwarze Blinkerleitung, und natürlich mit Schrumpfschlauch über die Lötstelle, noch ein dickerer gemeinsamer Schrumpfschlauch drüber, Kabelverlegung und -fixierung, Stecker in Kabelbaum stecken, testen, funzt. Nachdem alles wieder zusammengebaut war, habe ich die Blinker noch in der Abstrahlrichtung zu justieren versucht und zu guter Letzt das Kennzeichen wieder verschraubt.

Yamaha MT-07 mit Kellermann LED Blinkern hinten
Yamaha MT-07 mit Kellermann LED Blinkern hinten

Umbau der vorderen Blinker

Vorne geht es ungleich einfacher als hinten, weil man nur die Lampenmaske aufklappen muss (2 Schrauben), um an die gesamte Blinkerzuleitung zu gelangen, welche kompakt gefaltet unter einem Gummifalz liegt. Alles ist super zugänglich. Hier ist man dann froh um die dünnen Kellermann Kabel, weil nur ganz wenig Platz für Leitungen ist. Eine lange dicke Blinkerleitung würde man nicht unterbringen.
Beim Umbau(versuch) der vorderen Blinker habe ich dann bemerkt, dass die bestellten Montage-Adapterplatten (oben in einem Bild zu sehen) nicht passten. Auf den ersten Blick erkennt man das nicht, die Form stimmt eigentlich. Aber die Ausformung ist ganz wenige Millimeter zu hoch. Das passiert, wenn man Online Angebote nicht nochmal genau studiert, bevor man auf „Bestellen“ klickt. Die abgebildeten Teile kamen also nicht zum Einsatz, sondern es wurden im Zweitversuch Bruudt CNC Aluplatten bestellt. Vermutlich wird es dann auf eine Kombination aus beiden Plattentypen hinauslaufen, denn ich möchte die Blinker wegen der MRA Touringscheibe etwas nach aussen versetzen. Innen verwende ich also die flache Bruudt Platte ohne Ausformung als stabile Ankerplatte. Aussen wird es die nach aussen gedrehte Formplatte als Abstandshalter, denn da stört die leichte Unpässlichkeit der Ausformung dann nicht. Das hat auch den Vorteil, dass der Blinkerhals innen nicht übersteht, denn aufgrund einer Kunststoffstabilisierungsstruktur innerhalb der Lampenmaske ist da schlicht kein Platz.

Beim Konfektionieren der Blinker darf man nicht übersehen, daß die recht kleine Haltemutter der Kellermann Blinkerhälse nicht über den Blinkerstecker passt! Man muß also – wenn man keine Zwischenstecker verwenden will – den Blinkerhalter (hinten) bzw. die Adapterplatten (vorne) bereits richtig herum auffädeln (vorher prüfen, ob sich die innere Adapterplatte von außen durch die Blinkeröffnung hindurchfädeln lässt), die Mutter aufschrauben und erst dann den Stecker anlöten/crimpen.

One thought on “LED Miniblinker für Yamaha MT-07

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .