NC700X Bruudt Kennzeichenhalter, die zweite

Bereits Anfang 2013 war die Honda NC700X mit einem Nachrüst-Kennzeichenträger von Bruudt ausgerüstet worden. Vor wenigen Monaten wurde auf das serienmäßige NC700X Auslegerheck zurückgebaut. Das LED Licht meines Bruudt Teils war bei Lanzenwäschen des Fahrzeugs immer wieder undicht geworden. Das Risiko eines Elektrikschadens schien mir deshalb zu groß, weil die relevante 7,5A Sicherung auch die DCT Steuerelektronik absichert, zudem das Rücklicht selbst nicht ausfallen sollte. Dummerweise habe ich das gesamte Bruudt Teil dann als defektes Gebrauchtteil verkauft statt einfach das Licht selbst zu ersetzen. Die Reue kam schnell: Das Serienheck ist viel schwerer, macht das Fahrzeug optisch unnötig lang, und die erste Konsequenz nach dem Rückbau war dann das durchgebrannte Rücklichtbirnchen bei einer ohnehin mühsamen nächtlichen 300km Heimfahrt.
Fazit aus all dem: Zweites Bruudt Heck bestellt und wieder umgebaut.

Bei einem Telefonat mit der absolut sympathischen Firma wurde die Problematik mit dem Licht erörtert. Sollte ich damit nochmals Probleme haben, so werde ich mich diesmal an Bruudt wenden, was ich beim ersten Heck aus unerfindlichen Gründen unterlassen habe. Der Umbau auf den neuen Kennzeichenhalter ist einfach: Perfekte Passgenauigkeit, Kompatibiliät mit den Serienblinkern, Plug & Play mit Serienkabelbaum. Für mich ein alternativloses Nachrüstteil ohne Bastelfaktor. Das sehr helle LED Licht sorgt für Sicherheit nach hinten.

Honda NC700X Kennzeichenträger von Bruudt CNC
Honda NC700X Kennzeichenträger von Bruudt CNC

Das neue Heck hat – verglichen mit meiner ersten Version – übrigens einen erheblich stabileren Reflektorhalter mit größerem Verstellbereich.