Ohne Windschild

Thema Moped mal wieder. Dank der verregneten Pendlerfahrten im Mai war es nicht möglich, die MT-07 einigermassen sauber zu halten. Bei der heutigen Reinigung wurde der Entschluß gefasst, sie von dem unmittelbar nach Neukauf zusammen mit dem K-Maxx Lenker montierten Windschild zu befreien. So ein Windschild hat zwar einen Sinn, bietet es doch einen merkbaren Wetterschutz für Allwetterfahrer, verbessert geringfügig die Aerodynamik, bietet auch Schutz fürs Navi. Die montierte Scheibe ist recht leicht, und ich könnte nicht behaupten, daß sie irgendeinen Einfluß auf die Fahreigenschaften hätte.

Trotzdem war das Fahrerlebnis bei der kurzen Runde danach erstaunlich. Jetzt sitze ich wieder vorne in der ersten Reihe, quasi direkt am Lenker, mit unmittelbarer Nähe zur Straße vor mir. Dass allein das Windschild bei einem Motorrad wie der MT-07 diesen Eindruck so verändern kann, war mir nicht bewusst. Technisch ist es das gleiche, also da gibt es keinen Unterschied. Aber das Fahr-Erleben ist komplett anders.

Bei Maschinen von irgendwelcher „Emotionalität“ zu sprechen, widersteht mir. Also unterlasse ich das besser. Trotzdem erhöht dieser kleine Rückbau der MT-07 den Fahrgenuß subjektiv erheblich. Das gehört zu den vielen unerklärbaren Kapiteln des Motorradfahrens, über die man trefflich am Stammtisch philosophieren kann. Der Windschild bleibt bis auf weiteres demontiert.

Update, weils so taugt:

Hypothetische Routenplanung Urlaubsanfahrt, leider wirds dieses Jahr nicht die Möglichkeit für mich geben:

Routenplanung Italien
Routenplanung Italien

Dafür gab es ein Paar neue Handschuhe. Meine uralten und auch motorsportlich genutzten Held Straßenhandschuhe beginnen trotz maximaler Pflege mit minimaler Lochbildung.

Motorradhandschuhe
Motorradhandschuhe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .