Puig Hebel, Griffgummis

Zwischendurch gibt es etwas Eye-Candy für die Yamaha R3. Es wurde ein Satz einstellbarer schwarzer Hebel für Bremse und Kupplung verbaut. Bei LSL war auf die schnelle nichts passendes mit ABE zu finden, daher habe ich mich für Puig entschieden. Unter mehreren Varianten habe ich starre Hebel mit voller Länge gewählt. Die Hebel wurden blitzschnell verschickt und sofort verbaut. Alles passt, viel gibt es dazu nicht zu sagen. An der NC700X hatte ich einen LSL Bremshebel, mit dem ich hier vergleiche.

  • Die Puig Hebel sind gut halb so teuer wie LSL Hebel.
  • Das Konstruktionsprinzip ist ähnlich wie bei LSL: der Hebel besteht aus einem Griff mit Versteller und einem fahrzeugspezifischen Adapter.
  • Die Puig Hebel sind etwas kantiger und in der Funktion nicht ganz so satt und präzise klickend wie die LSL Hebel, aber es gibt keine funktionalen Einwände.
  • Die ABE kommt in Form eines kleinen faltbaren Heftes und enthält auch das Fahrzeug, wofür sie bestellt wurden. Das ist nicht immer selbstverständlich. Bei LSL musste ich einen Nachtrag besorgen.
  • Der Verstellbereich des Bremshebels könnte eine Nuance weiter nach außen gehen. Ich würde ein oder zwei Klicks innen weglassen und außen hinzunehmen.
  • Alle 6 Einstellstufen der Hebel sind an der R3 nutzbar. Es gibt keine Einschränkungen.
Puig Bremshebel für Yamaha YZF-R3
Puig Bremshebel für Yamaha YZF-R3

Also Daumen hoch für die Puig Hebel. Kann man ohne weiteres kaufen. Plug&play, keine weiteren Fragen. Farblich habe ich mich nach reiflicher Überlegung für schwarze Hebel mit blauen Verstellern entschieden, die meiner Meinung nach ideal an die R3 in Raceblue passen. Würde man blaue Hebel und somit notgedrungen auch ein anderes Fabrikat wählen, so hätte man u.U. eine Farbabweichung zum Fahrzeug. Darüberhinaus sollte man mit bunt eloxierten Teilen sparsam sein. Da kriegt man sehr schnell zuviel davon. Und man sollte auch an einen Weiterverkauf denken.

Office Ride

Vom heutigen Traumtag gibt es noch das obligatorische Haunsbergfoto:

Yamaha YZF-R3 am Haunsberg
Yamaha YZF-R3 am Haunsberg

New Grips

Serienmäßig sind auf vielen Motorrädern Griffe montiert, die ein vollkommen unattraktives vogonenhaftes Design aufweisen und insofern ohne weiteres auch zum Stiel einer Schubkarre passen könnten. Dummerweise findet man zudem oft Gasgriffhülsen vor, welche aufgrund haltgebender Oberflächenstrukturen, Zacken, Kanten keine Montage normaler Griffe erlauben, weil nur Griffe mit genau passenden Nuten verwendbar sind.
Man kann nun die Gasgriffhülse mit dem Leatherman bearbeiten und sämtliche Strukturen entfernen, was andererseits keine befriedigende Massnahme ist, wenn man das Fahrzeug möglichst seriennah halten möchte. Es gibt eine andere Lösung: Beispielsweise die Firma Louis bietet eine Universal-Gasgriffhülse an, welche drei steckbare Seilzughalteadapter besitzt. Zwei dieser Adapter sehen sehr ähnlich zur Serien-Gashülse der R3 aus. In der Tat konnte ich den etwas größeren der Adapter mit zwei Zughaltern problemlos verwenden.
Dabei war es erforderlich, den verstellbaren der beiden Gaszüge zunächst am Versteller ganz locker zu machen um ihn einhängen zu können, später dann etwas lockerer als serienmäßig zu fahren, da der Abrollumfang minimal größer ist. Positive Folge: der Gasgriff hat damit einen dezent kürzeren Drehweg, was an der R3 kein Fehler ist. Und: man kann nun beliebige Griffgummis aufziehen, ohne die serienmäßige Hülse beschädigen zu müssen. Sollte es zu einem Fahrzeugverkauf kommen, so kann man die abgegriffenen eigenen Griffe entfernen und die serienmäßigen Griffe in quasi neuwertigem Zustand remontieren.
Um die Leichtgängigkeit der neuen Gasgriffhülse zu gewährleisten, habe ich das ebenfalls bei Louis erhältliche kleine Set mit Teflonfolie zum Unterlegen bzw. mit einem Teflonring für die Seilzugrolle verbaut. Die Sache ist in 20 Minuten ummontiert. Hilfsmittel: Bremsenreiniger und dünner langer Stocher-Imbus-Schlüssel zum Lösen der alten Griffe, kurzer Kreuzschlitz-Schraubendreher zum Öffnen der Seilzugarmatur.

LSL Gummigriffe und Puig Hebel an YZF-R3
LSL Gummigriffe und Puig Hebel an YZF-R3

Hier ein paar Daten zur serienmäßigen Gasgriffhülse:

  • Aussendurchmesser (auch beim Übergang in die Seilzugarmatur hinein): 26mm
  • Seilzugflanschhöhe über Lenker: 12mm
  • Höhe der Seilzugnippelmitten über Lenker: 8mm
  • Abstand der beiden Seilzugnippelmitten zueinander: 14mm
  • Breite/Dicke des Seilzugflansches: 7mm

Das untenstehende Bild zeigt die serienmäßige Gaszugaufhängung:

Gasseilrolle der Yamaha YZF-R3
Gasseilrolle der Yamaha YZF-R3

Ein Satz Billiggriffe

Nebenbei hatte ich mir auch einen sehr billigen aber schick aussehenden Satz Griffgummis mit Aluapplikationen bestellt.
Das war keine so gute Idee. Die Verarbeitung dieser Griffe entspricht dem Preis. Die Gummihülsen sind kaum masshaltig, und vor allem stinken sie derartig, daß man gesundheitliche Bedenken bekommt. Wo solche Griffe produziert werden, möchte ich nicht arbeiten müssen. Dann wieder: an der MT montiert, sehen sie wirklich gut aus. Dennoch kann ich diese Billigteile nicht empfehlen.

Griffgummis mit Aluapplikationen an MT-07
Griffgummis mit Aluapplikationen an MT-07