Straightpull-Hinterrad fürs Cube

Der Laufradsatz fürs Cube Crossrad war damals unter Verwendung bereits vorhandener Komponenten aufgebaut worden. Dabei kam am Hinterrad eine alte SRAM X.9 Nabe zur Wiederverwendung mit dem langfristigen Plan, irgendwann auf eine Straightpull Nabe umzurüsten. Das ist hiermit erledigt.
Ein sehr günstiges Sonderangebot verhalf mir zur leichten Novatec D412CB (Carbon Body) Nabe als 142mm Steckachsversion samt Umrüstkit auf 135mm Achse mit Schnellspanner. Nach Berechnung der Speichenlängen anhand der im Webshop angegebenen Nabendaten wurde alles notwendige bestellt.

Vorbereitungen zum Laufrad-Umbau in der Werkstatt
Vorbereitungen zum Laufrad-Umbau in der Werkstatt

Der Laufradbau konnte beginnen. Der bisherige Aufbau wurde sorgsam zerlegt. Da hier DT Swiss Squorx Nippel mit PHP Washern (gewellte Beilagscheiben zur Stabilisierung des Nippelsitzes in der Felge) zum Einsatz gekommen waren, mussten also die Nippel samt dieser Unterlegscheiben herausgeholt werden, was relativ mühsam ist, weil die Ringe gern kleben bleiben oder in der Hohlkammer verloren gehen und rausgeschüttelt werden müssen.
Warum überhaupt der Umbau? Straightpull Speichen bieten eine bessere Laufradhaltbarkeit, sie werden zunehmend bei hochwertigen Rädern ab Werk verbaut, mir gefällt es besser, und diese Nabe ist erheblich leichter bei passendem Anwendungsbereich von Straße über Gravel, Cross bis Crosscountry MTB. Die Umrüstbarkeit der Nabe auf Steckachse macht es zukunftssicherer.

Vor dem Umspeichen
Vor dem Umspeichen

Beim Neuaufbau des Rades mit der neuen Nabe und den neuen Speichen und diesmal schwarzen Nippeln gab es leider eine unangenehme Überraschung. Linksseitig waren die Speichen etwas zu lang. Mittels dem sehr empfehlenswerten und hilfreichen Spokomat Programmes und erneutem Einsatz des DT Swiss Speichenrechners habe ich längere Zeit nach der Ursache der Fehlberechung gesucht. Letztendlich lag es wahrscheinlich an der falschen FTF (Flansch zu Flansch) Angabe im Webshop. Messung 51mm, angegeben waren 68mm. Ich hatte mir daraus wohl ebenso falsche Flansch-Mitte Werte abgeschätzt, die zum Fehler geführt hatten. Die korrekten Speichenlängen, nämlich 292mm für alle 28 Speichen ergaben sich mit Flansch-Mitten-Abstand 30mm links und 21mm rechts, sowie den angegebenen PCD(Lochkreisdurchmesser)-Werten 34mm und 47mm. Erneuter Neuaufbau brachte dann endlich das Wunschergebnis, ein um 200g leichteres Scheibenbrems-Hinterrad mit der sehr filigranen Novatec Nabe, schwarzen Squorx Nippeln und der Umrüstoption auf Steckachse bei Bedarf.

Erste Fahrt mit neuem Laufrad
Erste Fahrt mit neuem Laufrad

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .