Trail-Tech Voyager Update

Meinen Trail-Tech Voyager hatte ich zwecks Upgrade von meiner alten Firmwarelinie 1 auf die aktuelle Linie 2 nach USA eingeschickt. Heute habe ich ein Neugerät zurückerhalten, ohne daß mir Kosten entstanden wären. Das nenne ich Service. Danke!


Nach der Remontage des Gerätes und dem Flashen auf die zu diesem Zeitpunkt neuste FW2 Subversion 2.06.02 zeigten sich zahlreiche erfreuliche Details. Der Upgrade hat sich sehr gelohnt. Eine ganze Reihe ehemals suboptimaler Bedienfälle sind nun perfekt ausgeführt und vieles wurde stark vereinfacht. Bei den anklickbaren Bildern gibt es einige Kommentare dazu.
In aller Kürze:

  • Dual Map: zwei mittels eines Knopfdruckes wechselbare Kartenmodi: Detailzoom und Überblick mit jeweils konfigurierbarer Darstellung
  • Track Autosplit: keine sinnlosen verwirrenden Luftlinienverknüpfungen zerlöcherter Tracks, stattdessen automatisch neues Tracksegment
  • Schnelle Aktivierung des Loggings: kein Wühlen in Submenüs um das Logging ein- oder auszuschalten
  • Untermenü für die Fahrzeugsensoren: hier sind vormals wild verteilte Einstellungsmöglichkeiten zusammengefasst. Zusätzlich gibt es neue Einstellungsmöglichkeiten für den Drehzahlsensor, der bei mir allerdings nach wie vor nicht wunschgemäß funktioniert. Die korrekte Einstellung des PPR Wertes für die WR250R ist 0,5. Die Drehzahlanzeige ist absolut korrekt, so lang der Voyager nicht ans Bordnetz angeschlossen ist. Sobald aber externe Stromversorgung eingesteckt ist, sind die Drehzahlwerte unbrauchbar. Grund ist unbekannt.
  • GPX Kompatibilität: der Voyager importiert nun anstandslos GPX Files direkt aus dem Garmin Oregon. Mit der alten Firmware weigerte er sich, dies zu tun, weil ihm die Garmin XML Präambel zu lang war. Das ist eine für mich sehr wichtige Verbesserung.
  • Download Beispieltrack vom Voyager
  • Darstellung des Beispieltracks auf Googlemaps

Dieses Trail-Tech GPS-Motorradcockpit wurde durch die neue Firmware erheblich aufgewertet. Wer an sowas interessiert ist, sollte unbedingt beim Kauf bereits darauf achten, ein Gerät der neuen Firmwarelinie 2 zu kaufen!