Unverhofft ein Huawei P20 Lite

Als ehemaliger Fairphone1 User hatte ich vor zweieinhalb Jahren die Entscheidung gegen das Fairphone2 getroffen, und mir stattdessen ein Huawei G8 in einem lokalen Geschäft gegönnt. Wenngleich ich das Gerät wegen eines Kameraproblems einmal austauschen musste, war ich damit immer hochzufrieden. Hardware wie Software waren sehr fein – bis Dienstag, denn da passierte folgendes:

Huawei G8 Displaybruch
Huawei G8 Displaybruch

Die erste Reparaturkostenabschätzung war so abschreckend, daß ich mir noch am gleichen Abend ein neues Smartphone wieder im besagten lokalen Geschäft kaufte, wobei der Hersteller beibehalten wurde. Lagernd gab es das ganz neue P20 Lite. Also her damit. Seither passierten einige erwähnenswerte Dinge:

  1. Das P20 Lite stellt sich als echt geniales, großartiges Gerät heraus, so daß ich diesen erzwungenen Kauf nicht bereue. Andernfalls hätte ich das G8 sicher noch lange weitergenutzt.
  2. Das G8 kann anderweitig nun doch zu einem akzeptablen Tarif repariert werden, man muss nur etwas suchen. Somit bleibt auch das alte Gerät familienintern weiter in Nutzung. Wäre auch zu schade gewesen.
  3. Die Kameraaufnahmen des neuen P20 Lite sind derartig gut, daß ich kurzzeitig überlegte, die vor allem für Sportaufnahmen angeschaffte Sony Alpha 6000 Systemkamera wieder abzustossen. Das Sony Gerät ist ein Riesenklopper, das P20 Lite bietet sogar eine automatische Objektverfolgung, und ich bin ohnehin nur Knips-DAU. Dann überzeugt die Sony wieder mit gestochen scharfer Bildqalität am Fußballplatz, sie bleibt.

Im Vergleich zum alten G8 ist das P20 Lite etwas schmäler und leichter, hat keinen Metallrücken mehr, sieht aber sehr technisch edel aus, auch dank der Doppelkamera. Und es hat eine höhere Displayauflösung: gestochen scharf und fein. Einfach Klasse. Die Huawei-typische Gediegenheit sowie Emui ist unverändert, nur gibts eben überall mehr Features. Die Akkulaufzeit ist nicht ganz so gut wie beim G8, aber immer noch ok. Dafür lädt das neue Smartphone sehr schnell.

Hier mal einige Testfotos, geknipst im DAU Modus. Bitte Anklicken für beste Darstellung. Die Fotos sind verkleinert fürs Web.

Huawei P20 Lite Panorama
Huawei P20 Lite Panorama
Hötzl bei Simbach, Aufnahme Huawei P20 Lite, nachbearbeitet
Hötzl bei Simbach, Aufnahme Huawei P20 Lite, nachbearbeitet
Simbabwe Ale, Foto mit Huawei P20 Lite
Simbabwe Ale, Foto mit Huawei P20 Lite

Wie man am Eingangsbild sieht, habe ich diesem Gerät sofort eine Silikonhülle spendiert, um nicht nochmal so eine Katastrophe zu produzieren. Sowas ist ohnehin notwendig, um die aus dem Gehäuse herausragenden Kameralinsen zu schützen, wenn man das Gerät auf den Tisch legt.
Die neueren Huawei Phones haben einen symmetrisch steckbaren USB C Anschluß, der nicht kompatibel zu den bisherigen typischen Micro USB Ladegeräten und Kabeln ist. Das wirkt hervorragend gegen den allfälligen fiesen Ladegeräteklau in der Familie, aber sicherheitshalber gab es ein Zweitkabel (im Bild das Rote) für alle Fälle dazu. Auch da habe ich gestaunt. Ein niedrigpreisiger Artikel in Edelverpackung, perfekte Qualität und die gezeigte Mappe darum inklusive. Junk war gestern. Das sieht alles nach Longterm-Usage aus. So soll es sein.

Update – das alte G8

Weil es mich besonders freut: das zerbrochene G8 Gerät kam heute, 23.4.2018 wie neu vom Service zurück. Bild siehe unten. Die Reparatur für ca. Eur 100.- wurde absolut professionell und sehr schnell durchgeführt. Es hat sich gelohnt, das Gerät auf eigene Faust einzuschicken. Womöglich hätte ich kein Neugerät gekauft, wenn ich von dieser Firma, den Kosten und der Reparaturqualität von Anfang an gewusst hätte.

Nach Displaybruch repariertes Huawei G8 - wie neu
Nach Displaybruch repariertes Huawei G8 – wie neu