Waldbühne Schildthurn Runde

2 Wochen lang war ich bedingt durch einen Infekt weitgehend lahmgelegt gewesen. Langsam rollt es wieder an, und auch bei Nässe genieße ich mein Rose X-Lite Four Straßenrad. Im letzten Beitrag steht am Textende zu lesen, warum der Begriff Rennrad mir unpassend und altertümlich erscheint. Finaler Anlass war eine erneute ärgerliche und ignorante Netzdiskussion, das bereits gewohnte Phrasendreschen eines Hardliners. Kein Bedarf mehr. Somit wird hier im Blog nunmehr „Straßenrad“ oder „Asfaltrad“ statt „Rennrad“ verwendet. Nicht brilliant, nicht immer eindeutig, aber viel besser als absolut ungewollt irgendwelche nicht vorhandenen Anleihen bei Wettbewerbsfahrern, Leistungssportlern oder viel schlimmer, den selbsternannten Hütern des Radsportgrals zu machen.

Straßenradrunde Waldbühne Schildthurn, Landkreis Rottal-Inn, Niederbayern
Straßenradrunde Waldbühne Schildthurn, Landkreis Rottal-Inn, Niederbayern

Die hügelige und genussvolle Strecke verlief bei Regen von Simbach nach Marktl, die wunderbaren Kehren der Bruckbergstraße hinauf, weiter über Gumpersdorf, Hasling, des Schützenhaus Schildthurn mit der Waldbühne, Tann, Zimmern, Wittibreut und zurück nach Simbach.

Straßenradrunde Waldbühne Schildthurn, Landkreis Rottal-Inn, Niederbayern
Straßenradrunde Waldbühne Schildthurn, Landkreis Rottal-Inn, Niederbayern

Kaum jemals in den letzten 30 Jahren habe ich mir teure Radsportklamotten gegönnt, vielmehr bin ich oft in uralten Trikots mit Plastiktüteneinlagen zum Wind-, Kälte, Nässeschutz o.dgl. gefahren. Erst in den letzten ganz wenigen Jahren gab es einige hochwertige Markenbekleidungsartikel. Den Komfort geniesse ich inzwischen sehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .