Yamaha MT-07 Navi-Tankmontage

Nach dem Umbau des Lenkers musste die gesamte Montagesituation des Tomtom Rider 400 Navis überdacht werden. Vorne oberhalb des Anzeigeinstruments ist nun nicht mehr genügend Platz fürs Navi, die Bohrung für die RAM Mount Kugel gibt es nicht mehr, und auch der Lenkerhalter der Bordnetzsteckdose kann am dicken Lenker nicht mehr montiert werden.
Mit dem serienmäßigen Lenker und der serienmäßigen Montageposition des Anzeigeinstruments ist die hier beschriebene Navi-Befestigung nicht machbar!

Tankmontage

Man hätte zwar mittels einer Klemmschelle eine RAM Kugel am Lenker befestigen können, aber damit verliere ich die wenig exponierte wettergeschützte Position hinter der Scheibe, zudem ist immer noch kein guter Platz für die Steckdose vorhanden. Eine Montageposition über der Tankverkleidung bot sich an, insbesondere in Anbetracht der ziemlich schweren Tomtom Rider 400 Ausrüstung. Es erspart zum anderen die Verkabelung zum Lenker. Und man hat bei der MT-07 im Lenker- und Lichtmaskenbereich sehr wenig Platz für zusätzliche Geräte. Der Zündschlüssel bleibt zugänglich.

Yamaha MT-07 ohne Tankverkleidung
Yamaha MT-07 ohne Tankverkleidung

Bordnetzsteckdose

Das vorne mittig angeordnete schwarze Verkleidungsteil, welches den Tankstutzen umfasst, schien mir der ideale Ort für die Bordnetzsteckdose, weil man diese minimalinvasiv dort anbringen kann, ohne ein großes Loch bohren zu müssen. Der übliche mitgelieferte Haltewinkel der Bordnetzsteckdose kann nämlich an der Vorderseite dieses Verkleidungsteils mit 4 kleinen Schrauben fest angebracht werden. Das hält sicher, die Kabel sind optimal unter den Tank hinein verlegbar, und die Steckerposition ist praxisgerecht und unauffällig. Es gibt keine Platzprobleme mit dem Lenkeinschlag.

Wers sauberer will, könnte die Zuleitungskabel durch eine weitere Bohrung engstmöglich unter das Plastikteil führen. Im Falle eines Falles wäre dieses Verkleidungsteil einigermaßen günstig nachkaufbar. Die einzige irreversible Änderung dieses Umbaus hält sich insofern in Grenzen.

Der Stromanschluß der Bordnetzsteckdose geschieht über den Nebenverbraucheranschluß der MT-07 und wurde bereits hier beschrieben.

Anschluß Bordnetzsteckdose an Nebenverbraucherstecker
Anschluß Bordnetzsteckdose an Nebenverbraucherstecker

Navi-Montage

Wie üblich soll die Aktivhalterung des Rider 400 mittels eines RAM Mounts Armes befestigt werden. Man braucht also eine Gegenkugel am Fahrzeug. Hier bot sich die linksseitige Schraube des bereits beschriebenen vorderen mittigen schwarzen Tankverkleidungsteils an. Diese Schraube sitzt fest, hat oben eine dämpfende Gummitülle und erlaubt problemlos die Befestigung einer einzelnen RAM Kugel. Um das ganze möglichst niedrig und unaufdringlich zu halten, habe ich den Sockel der RAM Kugel um ca 8mm abgesägt. Von oben betrachtet sieht das ganze nun so aus (man sieht sowohl die Haltekugel als auch die mittige Bordnetzsteckdose):

Tankmontage Tomtom Rider 400 an MT-07, ohne Navi
Tankmontage Tomtom Rider 400 an MT-07, ohne Navi

Ich verwende einen 6cm RAM Arm und montiere nun die Aktivhalterung samt Navi. Dabei bieten sich verschiedene Positionen, mit denen man experimentieren kann. Es ist möglich, das Navi so zu positionieren, daß man problemlos an den Tankstutzen kommt. Ich bevorzuge allerdings eine flachere Position, welche beim Tanken das Wegdrehen des Armes erfordert. Das so platzierte Navi stört weder beim Einlenken, noch beeinträchtigt es Fahrer/in in der Bewegungsfreiheit. Es versteht sich, daß ein Tankrucksack nicht mehr montierbar ist. Viele wird das stören, für mich ist es hingegen irrelevant, da ich keine Tankrucksäcke verwende.

Tankmontage Tomtom Rider 400 an MT-07, mit Navi
Tankmontage Tomtom Rider 400 an MT-07, mit Navi

2 thoughts on “Yamaha MT-07 Navi-Tankmontage

  1. Hallo,
    schaut super aus, auch ohne dem Navi sehr dezent.
    Wollte fragen ob du posten kannst welchen RAM Sockel/Schrauben du hier genau verwendet hast, evtl. wo du ihn besorgt hast?

    LG
    Manuel

    1. Danke! Wie beschrieben einzelne RAM Kugel, Schaft optional 8mm gekürzt, passende dünnere Schraube, so daß sie in das vorhandene Gewinde passt, Länge muß man je nach RAM Kugel anpassen, in der Kugel wird eine Unterlegscheibe erforderlich sein, damit der Inbuskopf der Schraube genug Halt besitzt. Daran 6cm RAM Arm und die serienmäßige Tomtom Aktivhalterung. Diese Teile sind allesamt Standard und bei vielen Shops erhältlich, da muß ich jetzt keine Werbung machen. Einfach googeln!

Kommentieren nicht möglich