Yamaha T7 Concept Bike

Auf der EICMA 2016 wurde von Yamaha ein Prototyp einer Enduro mit dem genialen MT-07 Motor vorgestellt. Fotos und Information gibt es vielfach im Web, bei Advpulse, bei Yamaha selbst oder beispielsweise bei rideapart.com oder 1000ps. Von 2018 wird geschrieben. Man kann nur hoffen, daß es eine Serienversion geben wird, die mit diesem Prototyp Ähnlichkeit haben wird.
Der MT-07 Motor ist für meinen Geschmack ein Traum, einfach perfekt. In einem hochwertigen und schönen Endurofahrwerk stellt das für mich einen unwiderstehlichen Reiz dar. Wenn sowas kommt, und das ist nicht ganz unrealistisch, so ist ein Kauf zu überlegen. Billig wird sowas nicht werden, also gegenüber der normalen MT-07 wird man da schon erheblich drauflegen müssen.
Honda hat mit der neuen Africa Twin für meinen Geschmack einen Tourer mit Offroadeignung gebaut. Technisch ist diese Bigenduro sehr interessant, aber mir ist die neue AT wiedermal zu konservativ gestaltet, zudem zu schwer: Honda eben. Auch preislich übersteigt das meine Möglichkeiten, ohne daß ich damit sagen will, daß die Technik den Preis nicht wert wäre.
Vielleicht gelingt Yamaha mit der T7 die ultimative Tourenenduro. Leicht, ausreichend stark, ein super Motor mit guter Fahrbarkeit und gutem Ansprechverhalten, schmal, optisch attraktiv und sportlich gestaltet. Die MT-07 hat real 182kg. Die T7 wird vielleicht Aluminium verbaut haben, wo die MT ausschliesslich Stahl verwendet, zudem vielleicht nur eine Bremsscheibe vorne. Das könnte hinkommen mit leicht. Und: die 660er Tenere lag vollgetankt bei über 200kg! Eine 180kg T7 wäre quasi ein Hammer, und möglicherweise würde Yamaha damit gewaltig aufmischen. Ich freue mich sehr drauf und hoffe, daß man bei Yamaha keine Kompromisse in Richtung der üblichen bleischweren und überfrachteten Bigenduros im eigenwilligen aber marktkonformen Schnabeldesign machen wird, sondern eine moderne Tenere bauen wird.

[X] dabei.