Yamaha Tracer 900

Überraschung des Tages: während des 1000er KD der 2017er MT-07 habe ich als Leihfahrzeug von meiner Yamaha Werkstatt eine Tracer 900 erhalten, also den Tourer mit dem vielgerühmten Dreizylindermotor der MT-09: für mich somit der Erstversuch mit einem Dreizylindermotor in einem Motorrad. Das Erlebnis war erhellend.

Noch nie fand ich einen Motorradmotor mit mehr als zwei Zylindern angenehm oder gar erfreulich zu fahren. Solche „Automotoren“ waren mir immer zu ballastreich, mühsam und schwerfällig und wurden erst in absolut argen jenseitigen Tempobereichen zum Motorradmotor; keine Option im Alltag. Man versackt also zu 90% im so breitbandigen wie mühsamen und völlig reizlosen LKW-artigen Dahingegrolle, immer wieder entnervt durch das bei Gasvariation neurotisch knurrende Auspuffgeräusch, ständig hochfrequente Vibrationen im Lenker, keine spontane Leistungsentfaltung. Bis man so einen Riesenmotor 3 Gänge runterschaltet, ist es schon gelaufen. Zuweilen hört oder sieht man Vierzylinderfahrer bei moderatem Tempo mit hoher Dauerdrehzahl (erster Gang, zweiter Gang?), vermutlich um dieses Alltagsversacken zu umgehen. Keine Lösung für meine Nerven.
Sorry für den kleinen Raunz-Ausflug und nun zurück zur Tracer. Man sitzt hervorragend: bequem, ergonomisch und fahraktiv, und man stellt fest, daß der Motor ganz leichtfüssig und ohne ebendieses neurotische Ego-Geknurre zur Sache kommt. Feinnervig, spontan, easy. Leistung wenn man sie braucht, nicht wenn die Befindlichkeit des Motors grade passend ist. Keine Schwerfälligkeit, beste Kontrollierbarkeit, somit Fahrfreude im Alltag. Im mittleren Drehzahlbereich entwickelt das Triebwerk ein jet-artiges Turbinengeräusch. Interessant zwar, störte mich aber immerhin nicht. Obenraus mit Gas posaunt der Auspuff allerdings für meinen Geschmack relativ dreckig und unnötig laut hinaus. Das ist ein bisschen „unelegant“, wäre aber im flüssigen Alltagsfahrstil vermutlich kein ständig auftretendes Ärgernis.
Ich muß zugeben, daß mich das Fahrzeug sehr positiv überrascht. Es ist für meinen persönlichen Geschmack kein hübsches Motorrad, aber es ist leichtfüssig, fahraktiv, voll alltagstauglich, hat eine super Sitzposition, ein gutes Fahrwerk und gute Bremsen, soweit ich das während der kurzen Leihfahrt erfühlen konnte. Diversen Elektronikfeatures bin ich nicht auf den Grund gegangen.
Was kannst du da noch meckern: wahrscheinlich muß man mit einem Spritverbrauch über 5l/100km leben. Da liege ich mit der MT-07 bereits geringfügig über meinem vormaligen Toleranzlimit von 4l/100km (definiert anhand der Honda NC700X bei spassiger Fahrweise). Das Fahrzeug sieht nicht grazil und wohlproportioniert aus, fährt sich aber perfekt und alles andere als schwerfällig oder plump. Also nur ein visueller Makel, individuell für meinen Geschmack. Stellt man sich Großtourer vom alten Stil daneben vor, Kreuzfahrtschiffe auf zwei Rädern, bekofferte Monstermotorräder, dann erledigt sich dieser Punkt augenblicklich in Wohlgefallen. Es ist schließlich ein modernes Motorrad mittleren Ausmasses, kein Eisenhaufen.

Doch, kann man kaufen. Fahrfreude- und Funktionalwertung sicher ganz oben. Klasse Teil. Hätte ich in dieser Klarheit nicht gedacht, ein Vorurteil weniger.

Yamaha Tracer 900
Yamaha Tracer 900