The Shuttle

Alle Bildrechte liegen bei der BMW Group

Wenn mein hier immer wieder mal erwähnter sehr geschätzter Spezl Markus (Adventure Sports) mir nicht neue Nachrichten aus dem Schiffsbau (a la “aktuell größtes Containerschiff”) oder Schiffsmotorenbau, sowie Videos spektakulärer Stapelläufe (“wos soi scho schiafgeh?”) oder aber wahnsinnig schöne Fotos seiner Motorrad-, Rad- und Wandertouren im Salzburger Land zukommen lässt, hält er mich am Laufenden mit aktuellen Fahrzeugstudien, welche mein Interesse wecken könnten. Und da er das natürlich als Techniker sehr gut einschätzen kann, lautete kürzlich seine Whatsapp Zeile wie folgt:
“BMW”
(what please?!),
und die nächste Zeile lautete:
“CE 04”,
woraufhin ich augenblicklich irritiert und von Vorahnungen getrieben die Suchmaschine anwarf, um dann in stieläugiger Ehrfurcht vor etwas zu landen, dessen allein bereits ideelle Existenz unverzichtbar für dieses Blog ist. Aus diesem Grund habe ich mich bei BMW Pressefotos bedient. Die Rechte an sämtlichen Bildern dieses Artikels liegen bei der BMW Group. Danke, daß ich sie hier verwenden darf.
Letzthin drehte sich in der hier zunehmend vernachlässigten Motorradsparte alles um den wunderbaren, gemessen an der Verwendungshäufigkeit eigentlich unterrepräsentierten NIU E-Roller, sowie Downgradegedanken, den Wunsch nach der Lässigkeit und Leichtigkeit eines schicken aktuellen Motorrollers und solches Zeug.
Bei den Motorrädern habe ich mit der MT-07 meinen Zenit erreicht.

Die MTs sind super fürs Geld, haben (unter den Verbrennern) einen extrem guten und angenehmen Motor, alles vielfach hier beschrieben, und bei meinem alltagsorientierten, stets auch spaßbeflügelten aber immer budgetorientierten und zeitgemässen Nutzungsprofil bleiben keine Wünsche offen. Es gibt zu den MTs nichts mehr zu schreiben.
Der NIU Roller wendet dieses Blatt bei den realistischen Distanzen total, und ich habe keine Argumente mehr, nicht mit dem kleinen E-Roller zu fahren, außer wenn es halt einfach aus technischen Gründen nicht geht.
Und jetzt beisst BMW zu mit diesem krassen Elektroroller-Konzept, angeblich seriennah, ein irrwitziger Designhybrid aus Schneemobil, Utility Vehicle und Raumgleiter, Anteil Bayernbarock nahe null, Anteil Spaß, Technik, Zukunft nahe 100, keine Schnäbel, Überhänge, Gepäckträger, Hochballast, Kisten, Nebelscheinwerfer, Bullshit, kein fader Retro-Touch, keine schwülstigen Cruiser-Auswüchse, sondern lt. BMW Webseite von den Designern auf ein weißes Blatt Papier gezeichnet.
Wow, das Ding haut mich um. Noch mehr als damals der auch jetzt noch sehr gefällige (aktuell übrigens redesignte) X-ADV bei seiner Erstvorstellung.
Der CE 04 ist technisch ungeheuer cool, langgestreckt, niedrigbauend, vorne wie hinten durch die Räder begrenzt, nicht durch ausufernde Aufbauten, keine runterhängenden Teile, vielmehr sichtbare Schräglagenfreiheit, eine komfortable aber überhaupt nicht hecklastige Sitzposition, eine Einarmschwinge mit Zahnriemen als Hinterradaufhängung mit einem fetten Monofederbein statt einer klobigen Triebsatzschwinge, ein extrem cooles rein elektronisches Fahrpult vorne, seitlicher Stauraum statt der im Alltag zuweilen sehr unpraktischen Wanne unter der Sitzbank.

BMW spricht als Einsatzort von der “Metropole” und positioniert das Fahrzeug als Kurzstrecken-Commuter (leider). Das ist mir persönlich aber völlig egal. Ich habe mich bisher nicht mit technischen Details dieses Fahrzeuges befasst, also die üblichen Richtwerte zu Leistung, Reichweite, Preis usw..
Da rechne ich natürlich mit realistischen Ernüchterungen, und vor allem befürchte ich, daß so ein Fahrzeug für mich unbezahlbar sein wird. Zieht man die Daten des Vorgängermodells zum Vergleich heran, dann würde Leistung und Reichweite sehr gut passen, der Kaufpreis wäre allerdings ein Showstopper, und das Fahrzeuggewicht ist irrwitzig.
Sollte längerfristig dennoch irgendeine vielleicht unerwartete überraschende Chance bestehen, so ein Ding in die Garage zu holen, dann ist das meine Zweirad-Zukunftsperspektive, wenn die Fahrzeugdaten des CE 04 es irgendwie noch sinnvoll für mich erscheinen lassen. Dann passiert das, wozu ich mich bisher einfach nicht durchringen konnte: die gute MT muß weg, vielleicht auch der echt gute neue NIU, und dann werde ich zum ersten Mal im Leben BMW-Fahrer. Klingt für mich im Moment etwas absurd, aber an so einer Kiste führt kein Weg vorbei, sofern es realisierbar wird.

Alle Bilder stammen vom BMW Presseportal. Die Bildrechte liegen bei der BMW Group.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .